1. Startseite »
  2. Einsatzbereiche der Kühlgeräte

Corona Spezial – Covid 19 Impfstofflagergeräte!

Lesen Sie, welche Geräte für welche Impfstoffe geeignet sind.

Einsatzbereiche für Kühl- und Tiefkühlgeräte

Blutlagerung / Blutkonservenlagerung

Auch Blut muss gekühlt gelagert werden.

Für die Lagerung von Blutkonserven gibt es ebenfalls eine DIN Norm – die DIN 58371.
Blutkonservenkühlschränke (auch Blutbank-Kühlschränke genannt) müssen Temperaturen von 2° bis 6° gewährleisten – voreingestellt sind +4°C.

Die DIN 58371 fordert u.a.:

  • Temperatur im Innenraum von +4 °C bis ± 2 °C
  • Umgebungstemperatur von +10 °C bis +35 °C
  • Dokumentation des Temperaturverlaufs
  • Leicht zu reinigender und zu desinfizierender Innenraum
  • Abschließbare Gerätetür
  • Stromausfallalarm für mindestens 12 Stunden
  • Optisches und akustisches Warnsignal bei Temperaturabweichungen
  • Potentialfreier Kontakt zur Alarmweiterleitung
  • Sicherheitseinrichtung, die das Abkühlen der Blutkonserven unter +2 °C verhindert.

Folgende Blutkonservenkühlschränke haben wir im Programm:

Oft muss Blut auch nur vorübergehend kühl gelagert werden, ohne dass zwingend ein ausgewiesener Blutkonservenschrank nötig ist. Dann können auch die normalen, gut ausgestatteten Laborkühlschränke von Liebherr in Frage kommen:

Blutplasmalagerung

Blutplasma wird in gefrorenem Zustand gelagert. Früher bei -30°C, wird heute meist eine Temperatur von -40°C genutzt, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten.

Auch für die Lagerung von Blutplasma gibt es eine DIN-Norm – die DIN 58375:

  • Betriebstemperatur mindestens -30 °C (bei vorhandener Abtauautomatik darf die Temperatur im Plasma nicht über -27°C ansteigen)
  • Umgebungstemperatur von +16 °C bis +32 °C.
  • Dokumentation des Temperaturverlaufs
  • Leicht zu reinigender und zu desinfizierender Innenraum
  • Abschließbare Gerätetür
  • Alarm bei Stromausfall
  • Optisches und akustisches Warnsignal bei Temperaturabweichungen
  • Kontakt zur Alarmweiterleitung

Folgende Schränke erfüllen die DIN:

Chemikalienlagerung

Auch viele Chemikalien müssen gekühlt gelagert werden.
Dabei gibt es einige, die eventuell explosiv sind und beim Kontakt zu einer Zündquelle auch explodieren und großen Schaden anrichten könnten. Dafür gibt es Kühlschränke mit explosionsgeschützem Innenraum – auch Kühlschränke mit funkenfreiem Innenraum genannt.

Wichtigste Vorkehrungen:

  • Innenraum frei von Zündquellen
  • Keine Öffnungen des Innenraumes nach außen
  • Separate Tauwasserschale zum Entleeren des Kondenswassers im Innenraum
  • Innenliegende Teile aus Glas, Kunststoff oder mit Kunststoffbeschichtung
  • Metallteile mit Schutzleiteranbindung
  • Keine Gefahr von Funkenbildung auf Metall

Wir haben zwei Arten von solchen Geräten.
Die Geräte von Liebherr weisen ein ATEX-Zertifikat aus:

Das Zertifikat der akkreditierten Prüfstelle Electrosuisse bescheinigt, dass die Geräte im Sinne der EU Richtlinie 94/9/EG (ATEX) für die Lagerung von explosiven und leicht entzündlichen Materialien geeignet sind. Der Innenraum entspricht der Zone II nA für Gase unter Berücksichtigung der Materialkategorie 3G und Temperaturklasse T6. Der Innenraum trägt somit die Kennzeichnung II 3G Ex nA II T6.

Geräte mit ATEX-Zertifizieung:

Darüber hinaus können haben wir auch die Möglichkeit, Standard-Geräte durch entsprechende Maßnahmen als „funkenfrei“ auszuliefern.

Bei diesen ist dann der Innenraum frei von Zündquellen gemäß den Richtlinien für Laboratorien BGR 120/3.8 entsprechen in der zur Zeit der Ausführung jeweils gültigen Fassung.

Ein Beispiel für diese Schränke sind die

Für alle anderen Größen und Sonderwünsche, sprechen Sie uns einfach an!

Tiefkühlgeräte zur Lagerung von Gewebe, Knochen und sonstigen biologischen Proben

Biologisches Material für Forschungszwecke muss oftmals bei unter -80° C gelagert werden, damit es lange haltbar bleibt. Dazu zählen beispielsweise Gewebeproben, Blutproben, DNA-Proben, Knochen, Nabelschnurblut, Bakterien, Pilze, Viren, Proteine oder Antikörper.

Im Programm haben wir Ultratiefkühlschränke und Ultratiefkühltruhen (fast) jeder Größe – z.B.:

Klebstofflagerung

Auch diverse Klebstoffe (SMD Kleber, Leitkleber, etc.) müssen gekühlt gelagert werden.
Einige müssen in einem funkenfreien Innenraum gelagert werden (siehe Chemikalienlagerung), andere bei bestimmten Temperaturen.

Elektrisch leitfähige Klebstoffe (z.B. Silberleitkleber, aber auch andere) müssen unter -40°C gelagert werden, da sie sonst aushärten würden.

Für die Lagerung von leitfähigen Klebstoffen eignen sich folgende Geräte:

Speziell für kleinste Mengen direkt am Arbeitsplatz:

Kerbschlagproben

Beim Kerbschlagbiegeversuch wird eine gekerbte Probe mit dem Pendelhammer schlagartig beansprucht. Die von der Probe aufgenommene Schlagarbeit wird gemessen.

Diese Versuche werden bei verschiedensten Temperaturen durchgeführt.
Im Bereich -40°C oder tiefer eignen sich die kleinen Geräte von Fryka besonders für diese Versuche.

Es gibt in der Regel zwei Versuchsaufbauten:

Im Kältebad

oder die kleinen Tiefkühlgeräte von Fryka:

Für beide Varianten sind auch spezielle Ständer für die Proben lieferbar.

Kühlakkus / Tiefkühlakkus

Professionelle Kühlakkus oder Tiefkühlakkus werden meist für den Transport sensibler Waren genutzt. Diese Kälteakkus müssen meist bei einer bestimmten Temperatur gekühlt bzw eingefroren werden. Die Geräte müssen meist sehr leistungsfähig sein, um eine größrer Anzahl der Akkus schnell auf die gewünschte Temperatur zu bringen.

Auch passende Gestelle können wir - je nach Akkumaßen - gleich mitliefern.

Einige Geräte die infrage kommen könnten (bei anderen Temperaturbereichen stehen wir Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung):

Lotpaste / Lötpaste

Lotpaste / Lötpaste wird auch meist gekühlt gelagert.

Je nach zu lagernder Menge können dafür (fast) alle unsere Kühlschränke genutzt werden.

Materialprüfschränke / Materialprüftruhen

Um zu gewährleisten, dass Produkte auch unter extremen Bedingungen reibungslos funktionieren, werden Sie im Labor mit verschiedenen Temperaturbereichen getestet.
Auch dafür eignen sich unsere Geräte – je nachdem welcher Temperaturbereich gefordert ist.

Auch Spezialanfertigungen können wir mit unseren Partnern realisieren

Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie einen Reinraum planen.

Medikamentenlagerung / Impfstofflagerung

Kühlpflichtige Medikamente und Impfstoffe müssen in der Regel zwischen 2° und 8°C aufbewahrt werden.

Dafür gibt es eine DIN-Norm, die DIN 58345, die im wesentlichen beinhaltet, dass Kühlschränke zur Medikamentenlagerung folgende Eigenschaften aufweisen müssen:

  • Temperaturbereich eingestellt auf 5°C
  • Temperatur stabil zwischen 2 und 8°C im gesamten Innenraum (=> Umluft, Sicherheitsthermostat gegen Minustemperaturen)
  • Abschließbar
  • Alarm bei Temperaturabweichung
  • Potentialfreier Alarmkontakt

Medikamentenkühlschränke nach DIN 58345 finden sind zum Beispiel hier:

Ohne DIN-Norm aber als kleine Arzneimittelkühlschränke für die Praxis geeignet sind die Dometic Arzneimittelkühlschränke:

Wenn die DIN-Norm nicht zwingend notwendig ist, kann auch ein Standard-Gewerbekühlschrank interessant sein. Folgende Schränke sind abschließbar, haben einen akustischen/visuellen Alarm und eine Umluftkühlung und erfüllen damit schon einige der Grundvoraussetzungen für die Lagerung von Medikamenten (auch wenn Sie vom Hersteller nicht dafür vorgesehen sind):

Diese Schränke verfügen darüber hinaus über eine digitale Steuerung, um die Temperatur direkt einstellen zu können:

Neben Medikamenten, die gekühlt werden müssen, gibt es auch solche, die bei Raumtemperatur zwischen 15°C und 25°C gelagert werden. An heißen Sommertagen steigt die Raumtemperatur in nicht klimatisierten Räumen aber durchaus auf mehr als 25°C. Daher haben wir speziell für diesen Fall folgende Geräte mit ins Programm genommen:

Molkereien

Molkereien lagern teilweise Kulturen (zur Käseproduktion o.ä.), aber auch Rückstellproben bei tiefen Temperaturen.

Daher werden auch in diesem Bereich Geräte benötigt, die tiefer runter kühlen, als die Standard TK-Geräte aus dem Gastro-Handel.
In Betracht kommen zum Beispiel:

Reinraumkühlschränke

Das Aufstellen von Kühl- oder Gefriergeräten ist oftmals ein Problem.

Die neuen BioMedizinische Hochleistungs-Laborkühlschränke der TSX Serie von ThermoFisher sind mit entsprechender Vorbereitung für die Aufstellung im Reinraum geeignet.

Für die Planung neuer Reinräume wird daher oft auf Kapselung als Lösung zurück gegriffen. Dabei wird die Rückwand des Geräts außerhalb des Reinraums platziert und dann der Kühlschrank umbaut (meist mit Trockenbau-Wänden).

Alternativ dazu kann ein Schrank mit einer externen Kältemaschine genutzt werden.

Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie einen Reinraum planen.

Fischlagerung (Sushi)

Hochwertiger, teurer Fisch muss kalt gelagert werden. Je kälter, desto besser!

Daher werden auch in diesem Bereich Geräte benötigt, die tiefer runter kühlen, als die Standard TK-Geräte aus dem Gastro-Handel.

Meist werden unsere (ULT-) Tiefkühltruhen angefragt.

Laborkühlschrank Eisbär

Unser online-Katalog Laborkuehlschrank.info bietet eine riesige Auswahl an Geräten zum Thema professionelle Kühlung im Bereich Medizin, Technik und Labor.
Sie finden Kühlschränke, Tief- und Ultratiefkühler, Eismaschinen, Thermostatschränke, Stickstofftruhen - u.v.m.

Fehler und Änderungen vorbehalten. Die Abbildungen können teilweise von den tatsächlichen Geräten abweichen.