Laborkühlschrank.info

Navigation & Einstellungen

Die Kühl-Hotline:
030 / 77 22 044

  1. Startseite »
  2. Tiefkühltruhen (Truhen von -10°C bis -150°C) »
  3. Thermo Cryogenic Freezer »
  4. ULT-7150-9, -150°C, 193 Liter

Thermo Scientific Cryogenic Freezer ULT-7150-9, 193 Liter bis -150°C

Produktmerkmale

Technische Daten

Inhalt*193 Liter
Artikel Nr.ULT7150-9-M
Temperaturbereich-150° C
Marke / HerstellerThermo Fisher Scientific
GerätetypLaborgerät
Innenmaße (HxBxT)670 x 490 x 480 mm
Außenmaße (HxBxT)1090 x 1480 x 740 mm
Max. Umgebungstemperatur25° C
Abschließbar?Ja
Temperaturanzeige?Ja
Potentialfreier Kontakt vorhanden?Ja
Netzanschluss 3~ 400V AC,N,PE; 50 Hz
Stromaufnahme maximal 11 A; nominal bei ca. 70 % ED ~5,8 A
Einzelabsicherung T 16 A
Wärmeabgabe an Umgebung ~4 kWh [bei 25 °C, leer & 67% ED]
Transportgewicht 374 kg
Geräusch 63 dB(A) (in 1,5m Abstd, 1,5m Höhe)
Pull-Down-Zeit -50°C … -150°C ~210 Min. (leer, Umgeb-Temp. 25°C; 70 % ED)
Aufwärmzeit b. Stromausfall ~250 Min. -150°C … -80°C (leer, 25°C Umgeb.)
Temperaturverteilung bei –150°C +/- 3 °C
Temperaturstabilität bei -150°C +/- 4,7 °C
Maximalabweichung b. Def 8,9 °C
Kühlsystem Thermo Autocascade
Kältemittel CFC/HCFC – freies Gemisch

*Bei der Inhaltsangabe und den Maßen handelt es sich um Herstellerangaben. Einige Hersteller verwenden Brutto- andere Nettoliterzahlen

Lagerkapazität in Gestellen und Cryoboxen

In dieses Gerät passen bis zu
12 Standard-Gestelle à 12 Standard-Boxen (5 cm Höhe), also bis zu
144 Boxen.

Wir haben eine Vielzahl von Gestellen und Boxen im Programm.
Selbstverständlich auch für 75- oder 100 mm Boxen, für Mikrotiterplatten oder für sonstige Boxengrößen.

Optionales Zubehör

Allgemeines zur Produktgruppe "Thermo Cryogenic Freezer "

Thermo Scientific Cryogenic Freezer sind eine verlässliche, kostengünstige und sichere Alternative zur Lagerung biologischer Materialien in flüssigem Stickstoff. Die Cryogenic Freezer sind in zwei Modellen erhältlich mit Betriebstemperaturen von –140 °C bzw. –150 °C.
Die Cryogenic Freezer gewährleisten eine gleichmäßige Temperatur von –140 °C bzw. –150 °C im kompletten Innnenraum. Alle Proben bleiben unterhalb der kritischen Glasübergangstemperatur von Wasser bei –130 °C. Im Vergleich schwankt die Temperatur bei Lagerung in flüssigem Stickstoff deutlich. Die Überlebensrate der Zellen kann dadurch je nach Lagerort stark beeinträchtigt werden.

Die Cryogenic Freezer bieten die Annehmlichkeiten der mechanischen Kühltechnik zusammen mit dem Vorteil der Cryotechnik und können dadurch in Temperaturbereichen eingesetzt werden, die sonst nur mit flüssigem Stickstoff erreicht werden. Die Cryogenic Freezer verfügen über ein einzigartiges patentiertes Ein-Kompressor-Kühlsystem um einheitliche Temperaturen im Tiefsttemperatur-Bereich ohne den Einsatz von flüssigem Stickstoff zu erreichen.


Kontrollsystem und Sollwert-Sicherung:
Die Mikroprozessor-Steuerung bietet benutzerfreundliche Dateneingabe und ein übersichtliches Display für die einfache Bedienung. Ein Schlüsselschalter beinhaltet eine Sollwert-Sicherungs-Funktion. Sind Soll-Betriebstemperatur und Alarmwerte eingestellt, so können sie durch Benutzung des Schlüssels verriegelt werden. Dadurch werden unbefugter Zugriff oder unabsichtliche Änderungen der Eingabe vermieden.
Eine intelligente Mikroprozessor-Steuerung bietet außerdem Zugriff auf die Kontroll- und Alarmsysteme, die für Thermo Scientific Ultratieftemperatur-Freezer Standard sind.


Platzsparendes Design:
Die Cryogenic Freezer sind in zwei Größen erhältlich. Das ergonomisch niedrige Design erleichtert den Zugang zu den Proben. Die Lagerung erfolgt in konventionellen Racks und Cryoschachteln.



Steuerungs- und Überwachungssysteme:
- Das Mikroprozessor-Steuerungssystem ist bei hoher Leistungsfähigkeit bedienerfreundlich und verfügt über eine Digitalanzeige, einen Schlüsselschalter für Stromversorgung und Alarmfunktion und ein Tastenfeld zur Dateneingabe.

- Die Steuerung bietet exakte Statusinformationen bei Schwankungen der Innentemperatur sowie der Stromversorgung.

- Ein Schlüsselschalter mit drei Schaltpositionen sichert die Sollwerte für Betriebstemperatur und Alarmparameter.


Alarmsysteme:
- Abweichungen von den eingestellten Parametern nach oben oder unten werden akustisch und optisch angezeigt.

- Die Performance-Alarmfunktion dokumentiert aktuelle oder kürzlich aufgetretene Situationen, die selbstständig korrigiert wurden, aber eventuell die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen können.

- Ein potentialfreier Kontakt an der Rückseite des Geräts ermöglicht den Anschluss an ein externes Überwachungssystem.

Fehler und Änderungen vorbehalten. Die Abbildungen können teilweise von den tatsächlichen Geräten abweichen.

Laborkühlschrank.info ist eine Seite der M.u.T. Labor GmbH - Ihrem Labor-Fachhändler aus Berlin.