Laborkühlschrank.info

Navigation & Einstellungen

Die Kühlnummer:
030 / 77 22 044

  1. Startseite »
  2. Kühlschränke (Lager- & Laborkühlschränke) »
  3. Vaust Medikamentenkühlschränke, 430 bis 640 Liter »
  4. VGKv 6410 Med, 663 Liter

Vaust Medikamentenkühlschränke VGKv 6410 Med, DIN 58345, 663 Liter

Produktmerkmale

Technische Daten

Inhalt*663 Liter
Artikel Nr.VGKv6410-Med
Temperaturbereich2° bis 8° C
Innenmaße (HxBxT)1710 x 650 x 581 mm
Außenmaße (HxBxT)2064 x 750 x 750 mm
Gewicht96 KG
Farbe (innen)weiß
Farbe (außen)weiß
Ex-gesch. o. funkenfrei?Optional
Abschließbar?Ja
Temperaturanzeige?Ja
Automatische Abtauung?Ja
Umluft?Ja
Potentialfreier Kontakt vorhanden?Ja
Netto-Inhalt 491 Liter

*Bei der Inhaltsangabe und den Maßen handelt es sich um Herstellerangaben. Einige Hersteller verwenden Brutto- andere Nettoliterzahlen

Optionales Zubehör

Allgemeines zur Produktgruppe "Vaust Medikamentenkühlschränke, 430 bis 640 Liter"

Die Vaust Medikamentenkühlschränke basieren auf bewährten Gewerbekühlschränke der Firma Liebherr, die durch Vaust so umgerüstet werden, dass Sie die DIN 58345 für Medikamentenlagerung erfüllen.


Mikroprozessor gesteuerter Temperaturregler
Das Herzstück der Vaust Medikamentenkühlschränke bildet der Temperaturregler, der alle wichtigen Parameter erfasst, auswertet und gegebenenfalls zur Aufzeichnung an den USB Recorder sendet. Er wird werksseitig optimal eingestellt und muss vom Kunden nur in Ausnahmefällen bedient werden. Er zeigt Temperatur, Alarme und Ereignisse zuverlässig an. Der integrierte Alarmspeicher zeichnet bis zu 9 Alarme, inklusive der Parameter wie Datum und Uhrzeit auf.


Temperaturdatenspeicher
Das Gerät zeichnet die Temperaturdaten des Referenzkörpers im 5 Minuten Intervall, sowie Alarmmeldungen auf (auf Wunsch kann das Intervall angepasst werden).
Die Temperaturdaten/Störungsdaten werden bis zu einem Jahr im Gerät gespeichert. Werden die Daten nicht ausgelesen werden die alten Daten überschrieben von aktuellen Temperaturdaten.
Per Bluetooth können die Daten mittels kostenloser Android App übers Smartphone oder Tablet abgerufen werden (Auf Wunsch kann auch alternativ zur Bluetooth- eine USB-Schnittstelle angeboten werden).
Die generierte Datei lässt sich beispielsweise mittels EXCEL öffnen und darstellen, dadurch ist keine zusätzliche Software notwendig!


Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperatur
Bei unter 2,0°C trennt das Sicherheitsthermostat die Spannungsversorgung des Kompressors und die Steuerung generiert einen Alarm. Unabhängig davon wird die Spannung bei Überschreiten der Temperatur wieder zugeschaltet, sodass auch bei längerer Störungsdauer – ohne dass ein Techniker vor Ort war – die Temperatur sich immer im Sollbereich bewegt.


Temperatursteuerung über Luftfühler
Der Fühler zur Steuerung des Kühlgerätes befindet sich direkt am Ventilator, im angesaugtem, warmen Luftstrom, dadurch reagiert das Kühlgerät schnellstmöglich bei steigender Temperatur z.B. nachdem die Tür geöffnet wurde.


Temperaturaufzeichnung über Referenzkörpermessung
Die Temperaturaufzeichnung erfolgt über einen Referenzkörper, um das Temperaturverhalten der Medikamente zu simulieren und dieses zu dokumentieren.


Einstellungsschutz über Code
Damit die eingestellten Werte nicht durch unbefugte Personen oder aus Unachtsamkeit verändert werden, können Neueinstellungen der Werte nur nach Eingabe eines Codes erfolgen.


Abschließbar
Jedes Gerät verfügt über ein Schloss


Automatische Abtauung mit Tauwasserverdunstung
Hierdurch wird gewährleistet, dass sich kein Eis im Gerät bildet. Das Kondensat verdampft außen an der Rückwand.


Umluftsystem
Die Luft wird vom Umluftsystem angesaugt und über die gesamte Höhe rechts und links vom Verdampfer verteilt. Dadurch ist eine optimale Umströmung der eingelagerten Medikamente gewährleistet.


Potentialfreier Kontakt
Jedes Medikamentenkühlgerät verfügt über einen 3-adrigen GLT-Kontakt, der als Wechsler ausgeführt ist und den Anschluss an eine Alarmzentrale ermöglicht.


Testlauf mit 10-Kanal Messgerät
Vor der Auslieferung durchläuft jedes Gerät einen mehrtägigen Test, in dem Bedingungen wie Schwankungen der Umgebungstemperatur und Öffnen der Tür erfasst werden. Der Temperaturverlauf im gesamten Gerät wird über den kompletten Zeitraum dokumentiert und ausgewertet, um die optimale Einstellung zu erreichen. Zusätzlich werden die Alarmpunkte getestet und das Sicherheitsthermostat angepasst. Die Protokolle können auf Wunsch mitgeliefert werden.




OPTIONEN

Akkupufferung der Steuerung und Temperaturaufzeichnung
Eine Akkupufferung garantiert die lückenlose Anzeige und Dokumentation von Temperatur und Alarmmeldungen, auch wenn die Netzspannung ausfallen sollte.


Gerätequalifizierung (IQ/OQ/PQ)
Eine Gerätequalifizierung am letztendlichen Standort des Gerätes, dokumentiert Vollständigkeit, Funktions- und Leistungsfähigkeit. Es werden Protokolle genutzt, die speziell auf die Geräte zugeschnitten sind. Auf Kundenwunsch können dieses Protokolle auch angepasst/erweitert werden.

Fehler und Änderungen vorbehalten. Die Abbildungen können teilweise von den tatsächlichen Geräten abweichen.

Laborkühlschrank.info ist eine Seite der M.u.T. Labor GmbH - Ihrem Labor-Fachhändler aus Berlin.